ARCHITEKTUR

ARCHITEKTUR

Die Architektur als universelle Kunst war bereits im Altertum Gegenstand theoretischer Betrachtungen. Aus theoretischen und mathematischen Betrachtungen in Verbindung mit bereits existierenden praktischen Erfahrungen heraus, haben die Architekten Ihre Aufgabe darin verstanden interdisziplinär und somit auch Gewerke übergreifend beraten, planen und begleiten zu können.

 

In dieser Ganzheitlichkeit sehen auch wir unsere Aufgabe. Durch eine ganzheitliche Architektur verbinden sich Bau- und Raumkunst, Baubionik, Baubiologie und Bautechnik in Ihrer Gestaltung.

 

Die griechischen Silben logos (= Vernunft), arch (= Anfang) und ur greifen im ganzheitlichen Sinne ineinander, insofern auch Biologie, Architektur und Kultur. Der Ursprung und die Einheit des Lebens sowie das schöpferische Prinzip kommen darin zum Ausdruck.

Wir verstehen unsere Aufgabe jedoch nicht nur darin, in sich harmonische, stimmige, nachhaltige Gebäue sowie behaglichen Wohnraum zu schaffen, sondern beziehen auch den Geist des Ortes in Betracht. Hierbei können Merkmale eines Ortes, maßgeblich entwurfsbestimmend sein. Die Wertigkeit, der Charakter und die Nutzungsmöglichkeiten ergeben sich oftmals aus der Lage und der Einbettung eines Grundstücks in deren Umgebung.

Aber der „genius loci“ setzt sich nicht allein aus Bodenbeschaffenheit und der Größe eines Grundstücks zusammen, sondern wirkt auch zudem mit der Atmosphäre, den Energien und der Aura eines Ortes.

So verstehen wir unsere Aufgabe darin, bei einem Bauvorhaben sämtliche Blickwinkel zum Wohl aller mit ein zu beziehen um so für unseren Bauherren und deren Projekt die in sich und dem entsprechend beste Ausarbeitungen zu schaffen.

Architektur als ganzheitliche Betrachtungsweise, als Schaffung langfristiger Werte aus einem baukünstlerischen Interesse heraus.